Skip to main content
ecotarist

Klassisches Trinkwasser-System!

Kals, Osttirol, 12.01.2017 – Fern von jeder Alpenromantik setzt das Gradonna Mountain Resort auf moderne Natürlichkeit.


Erholung ohne Kompromisse – Das Gradonna Mountain Ressort 

Mitten im Wald, gesäumt von kleinen gemütlichen Châlets, liegt das  **** Superior Hotel Gradonna Mountain Resort in Kals am Großglockner. Die Natur unmittelbar vor der Haustüre, ist Holz in diesem exklusiven Tourismusbetrieb allgegenwärtig. Von der Vertäfelung mit Lärchenschindeln an der Außenmauer bis zur stilvollen modernen Einrichtung wird im neu gebauten Resort auf den natürlichen Rohstoff gesetzt. „Von Natur aus Österreich ist unsere Philosophie“, sagt Hotel-Direktor Florian Partel. „Die Verwendung von heimischen Hölzern und lokalen Produkten ist in unserem Betrieb selbstverständlich.“ Selbst das Wasser entspringt einer eigenen Quelle aus dem Fels des Blauspitz in der Region.

So war dem Bauherren Heinz Schultz klar, dass auch bei der Wahl der Heizung auf den natürlichen Brennstoff Holz gesetzt wird. Im Sommer 2012 wurden ein Fröling Lambdamat 1000 und ein Turbomat 500 im Hotel installiert. Fröling Vertriebsingenieur Markus Auer hat die Tandemanlage geplant: „Je nach Wärmebedarf deckt die gekoppelte Anlage dieser beiden vollautomatischen Biomassekessel eine Spitzenlast von 1.500 Kilowatt. In den Sommermonaten ist meist eine Leistung von 500 Kilowatt ausreichend.“ Die bereitgestellte Wärme der Hackgutanlage wird in zwei Puffern mit je 18.000 Liter Inhalt gespeichert.

Das Fröling Powerpaket mit Lambdamat und Turbomat versorgt auch den 3.000 Quadratmeter großen Wellnessbereich mit drei Indoorbecken und beheiztem Außenpool. Der Brennstoff für die Hackgutanlage lagert in einem 10x14 Meter großen Raum mit Schubboden. „Das Hotel-Resort wurde kompromisslos am sogenannten letzten Stand der Technik gebaut, die gleiche Anforderung gilt auch für die Wärmeerzeugung, was wir mit unserem Sortiment voll erfüllen können“, sagt Vertriebsingenieur Markus Auer. Um die Heizenergie noch umweltfreundlicher und effizienter zu gestalten, wurden von Fröling eine Abgaskondensationsanlage sowie innovative Filtertechnik aufgebaut. Dies  bewirkt einen Anlagenwirkungsgrad von beinahe 100 Prozent. Zusätzlich zur eigenen Wasserquelle und dem Einsatz der umweltschonenden Fröling Hackgutheizung sieht das nachhaltige Konzept des Mountain Resorts auch die autolose Erschließung des Areals vor. Neben den Stimmen der Natur und dem Lachen zufriedener Gäste soll in Zukunft nur mehr das leise Surren von Elektro-Cars auf dem Hotelgelände zu hören sein.

Kurzprofil Anlagenbetreiber: Fröling Heizkessel- und Behälterbau Ges.m.b.H.Grieskirchen, Österreich

Seit über 50 Jahren ist Fröling die Qualitätsmarke für Heizen mit Holz und Pellets. Heute steht der Name Fröling über die Grenzen Europas hinaus für hocheffiziente Heiztechnik vom Einfamilienhaus bis hin zur industriellen Anwendung im hohen Anforderungsbereich. Mit der Erfahrung aus über 150.000 verkauften Anlagen im Leistungsbereich von 7 – 1000 kW, durch zahlreiche, bahnbrechende Innovationen und permanente Weiterentwicklung bietet Fröling ein einzigartiges Produktprogramm.

Kurzprofil ecotaris
ecotaris ist die erste Verbundgruppe von und für leistungsstarke Fachunternehmer mit Fokus auf Regenerativen Energien. Mit ecotaris gewinnen Hersteller, Fachunternehmer und private wie gewerbliche Anwender einen zuverlässigen, verbindlichen Partner.

ecotaris bietet Fachunternehmern neben einem intelligenten Produktsortiment von namhaften Herstellern ein ausgezeichnetes Schulungswesen sowie werthaltigen Support in Vertrieb, Einkauf und Marketing.


Ansprechpartner

Jens Hütter
Geschäftsführer
T +49 (0) 2 34 912867-0
F +49 (0) 2 34 912867-20
j.huetter(at)ecotaris.de